Neuigkeiten/Meldungen

21.06.2017, 08:54 Uhr

CDU-Kreisverband Vogelsberg trauert um Helmut Kohl

Kondolenzbuch liegt in Räumen der Kreisgeschäftsstelle aus

„Helmut Kohl war ein großer Europäer und der Kanzler der Einheit. Ohne Helmut Kohl gäbe es weder die Deutsche Einheit noch den Euro. Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung“, mit diesen Worten fasst CDU-Kreisvorsitzender Dr. Jens Mischak die Reaktionen vieler Vogelsberger Christdemokraten zusammen, die gemeinsam mit vielen anderen Menschen um den Tod von Helmut Kohl trauern. Dr. Helmut Kohl war von 1973 bis 1998 Vorsitzender der CDU Deutschlands. Er war von 1969 bis 1976 Ministerpräsident des Landes Rheinland-Pfalz und von 1982 bis 1998 der sechste Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Sein Name werde stets untrennbar mit der Wiedervereinigung Deutschlands sowie der Einigung Europas verbunden bleiben. „Hessen, Deutschland, Europa und die Welt haben ihm viel zu verdanken“, so Dr. Mischak. Dies zeigten die Reaktionen von im In- und Ausland, ob aus der eigenen Partei oder von politischen Mitbewerbern. Der Tod Dr. Helmut Kohls bewege die Menschen in unserem Land und zahlreiche Bürgerinnen und Bürger möchten ihre persönliche Anteilnahme ausdrücken.

Hierzu werde ab Mittwoch, 21. Juni bis Freitag 23. Juni in der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr ein Kondolenzbuch in der CDU Kreisgeschäftsstelle in Alsfeld, Hofwiesenweg 5a ausliegen.