Neuigkeiten/Meldungen

29.10.2017, 19:40 Uhr | JU Alsfeld

Rochade bei der Jungen Union Alsfeld

Junge Union Alsfeld

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am vergangenen Sonntag wählten die Mitglieder der Jungen Union Laura Refflinghaus zur Vorsitzenden. Der bisherige Vorsitzende Eric Planz unterstützt den Vorstand weiterhin als stellvertretender Vorsitzender.

Die neugewählte Vorsitzende Laura Refflinghaus (mit Schild) mit ihrem Team der Alsfelder Jungen Union sowie Ehrengästen.

„Ein aktives und ereignisreiches Jahr liegt hinter uns“, sagte der alte Vorsitzende Eric Planz auch in diesem Jahr auf Mitgliederversammlung der Nachwuchspartei der Christdemokraten. Die Junge Union Alsfeld setze sich inzwischen aus 27 Mitgliedern zusammen.

Zu den Aktivitäten des vergangenen Geschäftsjahres zählte Planz eine Bildungsfahrt mit acht Jugendlichen nach Berlin, einen Stammtisch im Rosengarten und das Erstwählertreffen zur Bundestagswahl auf. Darüber hinaus stellten die Jungpolitiker unter dem Titel „Ohne Abitur keine Zukunft?!“ eine eigene Podiumsdiskussion im Alsfelder Marktcafé auf die Beine. Bei einem internen Seminar „Meine Union 2017“ war Prof. Riesenhuber, ehem. Bundesforschungsminister, zu Gast bei den Alsfeldern. Anschließend referierte Dr. Dill von der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. über Geschichte und Programmatik der CDU.

Daneben besichtigten die jungen Erwachsenen das Alsfelder Brauhaus in der Grünberger Straße und die neuen dienste Vogelsberg.

Bei denInfoständen der Alsfelder CDU und bei Wahlkampfaktionen in Alsfeld, aber auch bei der Großveranstaltung mit Kanzlerin Merkel in Gießen war der Alsfelder Unionsnachwuchs mit dabei.

Aktuell seien sechs Mitglieder der Jungen Union (JU) Mitglied der Alsfelder Stadtverordnetenversammlung. Damit stelle die JU die drittgrößte politische Gruppe im Stadtparlament. Auf Antrag aus den Reihen der Jungen Union wurde erst kürzlich ein Infoabend zu den städtischen Vereinsfördermitteln veranstaltet.Das sei richtig und sinnvoll gewesen, meinte Bürgermeister Stephan Paule auf der Mitgliederversammlung. Mehr als 70 Vereinsvertreter hätte er bei der städtischen Vereinsveranstaltung begrüßen können.

Der Landtagsabgeordnete Kurt Wiegel und auch Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus lobten das Engagement der Jugendlichen in ihrer Heimatstadt, die die einzige politische Jugendorganisation Alsfelds stellen.

Als neue Vorsitzende wählten die Mitglieder einstimmig Laura Refflinghaus. Eric Planz stand nicht zur Wiederwahl zur Verfügung und so wählten die Mitglieder einstimmig Mathis Kruse und Eric Planz als stellvertretende Vorsitze. Weiterhin wurden Robert Riffer-Frank als Schatzmeister, Leo Hecht als Schriftführer, Patrick Vogel als stellvertretender Schriftführer sowie Mikula Dörr, Alexander Reinsch und Henning Schmehl als Beisitzer gewählt.

Der CDU-Vorsitzende Alexander Heinz bedankte sich für die Impulse, die die JU bereits in die Kommunalpolitik eingebracht habe, und versprach weiterhin gute Zusammenarbeit.

Laura Refflinghaus versicherte in ihrem Schlusswort, mit dem bisherigen und gleichzeitig neuen Team den Stadtverband aktiv zu führen. Bereits am Abend wurde ein Termin für ein gemeinsames Laser-Tech-Spiel vereinbart.