Neuigkeiten/Meldungen

20.03.2018, 11:53 Uhr
CDU-Neumitgliedertreffen in Alsfeld – Zwei „Anlaufstellen“ für die Vogelsberger in Alsfeld und Lauterbach sollen nach Landtagswahl bleiben
Gute Vertretung auf Bundes-, Landes- und Bezirksbene


VOGELSBERGKREIS. Das Kennenlernen und ein erster politischer Austausch stand im Zentrum eines Neumitgliedertreffens der Vogelsberger CDU in der Alsfelder Kreisgeschäftsstelle. Neben CDU-Kreisvorsitzendem Dr. Jens Mischak, Landtagsabgeordnetem Kurt Wiegel und CDU-Landtagskandidat Michael Ruhl nahm auch der Vorsitzende der Vogelsberger Unions-Kreistagsfraktion Stephan Paule an dem ungezwungenen Kaffeetrinken teil.

Neumitgliedertreffen bei der Vogelsberger CDU in Alsfeld mit Kreisvorsitzendem Dr. Jens Mischak, Landtagskandidat Michael Ruhl, Kreisgeschäftsführerin Iris Schmidt und Kurt Wiegel MdL (von rechts)
CDU-Kreisgeschäftsführerin Iris Schmidt erläuterte zunächst den in jüngster Zeit den Christdemokraten beigetreten Neumitgliedern die Aufgabe der Parteizentrale in Alsfeld, die auch ein Wahlkreisbüro des Bundestagsabgeordneten Helge Braun sowie des Landtagsabgeordneten Kurt Wiegel „beherbergt“. Kurt Wiegel habe zudem ein Wahlkreisbüro in Lauterbach. Die Geschäfte der knapp 30-köpfigen CDU-Fraktion im Vogelsberger Kreistag mit Vorsitzendem Stephan Paule würden auch in Alsfeld erledigt. Diese Bündelung der Tätigkeiten stärke die Arbeit der Vogelsberger Union, betonte CDU-Kreisvorsitzender Jens Mischak. Dieses CDU-Büro in Alsfeld und das Wiegel-Abgeordnetenbüro in Lauterbach seien Anlaufstellen für Mitglieder sowie alle Bürgerinnen und Bürger.

Michael Ruhl ergänzte, dass diese langjährige Kombination Alsfeld/Lauterbach auch nach seinem angestrebten Einzug in der Nachfolge von Kurt Wiegel in den Landtag nach den Wahlen vom 28. Oktober so beibehalten werden solle. Politisch sei die Vogelsberger CDU gut in Berlin mit drei Bundestagsabgeordneten vertreten, auf Landesebene sei Kurt Wiegel sowohl Mitglied des Landtages und auch Mitglied des CDU-Landesvorstandes, für den er im Juni dieses Jahres wieder kandidiert.

Auf Ebene des CDU-Bezirksverbandes Osthessen sei die Kreispartei mit Dr. Hans Heuser (Mücke), Christiane Schlitt (Romrod) und Gunther Sachs (Lauterbach) bestens repräsentiert, erläuterte Mischak. Abgeordneter Wiegel berichtete kurz über die erfolgreiche Arbeit der CDU-geführten Landesregierung und die vielfach gelobte „Hessenkasse“ zur finanziellen Stärkung der Kommunen.
CDU Landesverband Hessen